Aktuelles

Stephan Kainz übergab Spende für geplante Krankenstation in Burkina Faso

 

 

Der Verein Stimmen für Afrika bedankt sich bei Stephan Kainz und bei alle anderen beteiligten für die Unterstützung!

__________________________________________________________________

Danke an den

Missionsausschusses der Pfarre Loosdorf!

 

Dieser Tage kam es zur Übergabe des Ergebnisses der letzten Weihnachtsaktion des Missionsausschusses der Pfarre Loosdorf.

Im Rahmen einer Sitzung konnten die Mitglieder des Ausschusses in Anwesenheit von Pfarrer Mag. Zenon Pajak dem Projektpartner Salif Nikiema den stolzen Betrag von € 11.836,60 in Form eines symbolischen Schecks überreichen. 

Salif Nikiema – gebürtig in Burkina Faso – wurde als 10-jähriges Kind von einem Lehrer schwer misshandelt, kam durch die österreichische Ärztehilfsorganisation „Noma Hilfe Österreich“ nach Wien, wo er bei den Barmherzigen Brüdern operiert wurde. Zuerst nur zur Pflege und dann als Kind adoptiert, führte ihn sein Lebensweg nach Waidhofen an der Thaya zur Familie Gudenus.

Nach seiner sprachlichen Eingliederung (unter Mithilfe ehrenamtlicher Unterstützer) besuchte er das örtliche Gymnasium und weiters die Handelsschule in Horn. Derzeit übt er dort den Beruf eines Bankangestellten aus. Er ist mit einer Burkineerin verheiratet und Vater eines Sohnes. 

Einen Teil seiner Freizeit stellt er – sozusagen als Dank für die erhaltene Hilfe und Unterstützung – der Feuerwehr als Verwalter zur Verfügung und betätigt sich auch als ernannter Integrationsbotschafter.

Die Menschen in seiner Heimat hat er aber auch nicht vergessen. Einem erfolgreichen Brunnenprojekt (2017) soll nun der Bau einer Krankenstation folgen. Den dafür nötigen Brunnen sollen die Loosdorfer Spenden abdecken.

___________________________________________________________________

Kick-off Weihnachtsaktion 2019

Am Freitag, dem 22. November 2019, kam Salif Nikiema in die Schule, um von seinen Projekten in seiner Heimat Burkina Faso zu erzählen.

Hier geht es zum ganzen Bericht

____________________________________________________________________________________________________________________________

Danke für Ihren Besuch bei der

Europa-Konferenz

25. und 26. April 2019

Ort: Festsaal, Stift Zwettl

An insgesamt zwei Tagen durften wir interessierte Besucherinnen und Besucher, Schülerinnen und Schüler bei unserer Europa-Konferenz, unter dem Motto „EU 2019: Chancen und Herausforderungen für die Europäische Union“ begrüßen. Wir bedanken uns für Ihren Besuch!

Hier finden Sie mehr zu dem Programm der Veranstaltung!

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

„Gemma lachen – für den guten Zweck“

Am 20. Oktober fand im Schloss Waidhofen an der Thaya eine Benefizveranstaltung statt. Der Reinerlös des Konzerts wird für die Errichtung einer Krankenstation in Depélogo (Burkina Faso) verwendet. Es war ein gelungener Abend. Zahlreiche Besucher/innen freuten sich über die musikalische Darbietung von Helmut Hutter und dem Waldviertler Schrammeltrio. 

Danke an alle Sponsoren, sowie Besucherinnen und Besucher! 

 __________________________________________________________________________________________________________________________________________

Videobotschaft vom Brunnenbau in Dapélogo
(Burkina Faso- Februar 2018)

 

Ein großer Dank gilt allen Spenderinnen und Spendern, insbesondere Stephan Kainz und Andreas Ehrenhöfer sowie der David Stellner Duo-Band und Balls and Beats für ihre  großzügige Unterstützung!

 

Durch eure Spenden haben ca. 600 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen!

 __________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dezember 2017: Fertigstellung des Schulbau-Projektes in Djougou

(Republik Benin)

 

Nicht zuletzt dank der großartigen Unterstützung von REDCHAIRity, des Lycée Français in Wien, des Landes NÖ und VIELER großzügiger privater Spenderinnen und Spender konnte der Verein „Stimmen für Afrika“  in Kooperation mit „Jugend eine Welt“ den Neubau von drei Schulklassen früher als geplant realisieren.

150 Kinder der Ecole Centre in Djougou bekamen damit die Möglichkeit des Schulbesuchs unter menschenwürdigen Bedingungen.

Vielen herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!!