• Katharina Fibu

Danke an denMissionsausschusses der Pfarre Loosdorf!

Dieser Tage kam es zur Übergabe des Ergebnisses der letzten Weihnachtsaktion des Missionsausschusses der Pfarre Loosdorf.

Im Rahmen einer Sitzung konnten die Mitglieder des Ausschusses in Anwesenheit von Pfarrer Mag. Zenon Pajak dem Projektpartner Salif Nikiema den stolzen Betrag von € 11.836,60 in Form eines symbolischen Schecks überreichen.

Salif Nikiema – gebürtig in Burkina Faso – wurde als 10-jähriges Kind von einem Lehrer schwer misshandelt, kam durch die österreichische Ärztehilfsorganisation „Noma Hilfe Österreich“ nach Wien, wo er bei den Barmherzigen Brüdern operiert wurde. Zuerst nur zur Pflege und dann als Kind adoptiert, führte ihn sein Lebensweg nach Waidhofen an der Thaya zur Familie Gudenus.

Nach seiner sprachlichen Eingliederung (unter Mithilfe ehrenamtlicher Unterstützer) besuchte er das örtliche Gymnasium und weiters die Handelsschule in Horn. Derzeit übt er dort den Beruf eines Bankangestellten aus. Er ist mit einer Burkineerin verheiratet und Vater eines Sohnes.

Einen Teil seiner Freizeit stellt er – sozusagen als Dank für die erhaltene Hilfe und Unterstützung – der Feuerwehr als Verwalter zur Verfügung und betätigt sich auch als ernannter Integrationsbotschafter.

Die Menschen in seiner Heimat hat er aber auch nicht vergessen. Einem erfolgreichen Brunnenprojekt (2017) soll nun der Bau einer Krankenstation folgen. Den dafür nötigen Brunnen sollen die Loosdorfer Spenden abdecken.




7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen