Drei Hilfsprojekte vom Verein Stimmen für Afrika erfolgreich umgesetzt

Eine erfreuliche Bilanz kann unser Vorstandsmitglied, Salfo Nikiema nach seiner jüngsten Afrika-Reise

ziehen: Gleich drei Hilfsprojekte in seiner Heimat Burkina Faso wurden kürzlich umgesetzt.


Der zweifelsohne wichtigste Schritt war die Eröffnung der Krankenstation in Dapélogo, die vom Verein „Stimmen für Afrika“ umgesetzt wurde. Bereits im Vorjahr wurde das Gebäude fertig, nun konnte die Station endlich den Betrieb aufnehmen. Salfo Nikiema war bei der offiziellen Eröffnung dabei: „Es waren viele Menschen gekommen, der Bürgermeister und auch der Chefarzt der Klinik aus der Hauptstadt, der für den Betrieb verantwortlich ist, waren da. Die Menschen vor Ort sind sehr dankbar und glücklich, dass sie jetzt eine Basis-Gesundheitsversorgung in der Nähe haben.


36.000 Menschen mussten bisher ohne eine medizinische Versorgung vor Ort auskommen.


Die neue Krankenstation soll eine Anlaufstelle für alltägliche Krankheiten und leichtere Verletzungen sein.


Ein weiterer Meilenstein ist der mit einer Spende der Pfarre Loosdorf von fast 12.000 Euro finanzierte Brunnen für die Wasserversorgung der Krankenstation.


Auch der Brunnen, für den Franz Kargl anlässlich seines 60. Geburtstages im November um Spenden bat und knapp über 4.000 Euro lukrieren konnte, ist bereits in Betrieb.

Wir danken uns bei allen Sponsoren für die Unterstützung!



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen